Agenda

Turniere Januar

26.-29. Kronenberg/NED CSI2*

» Gesamter Terminplan

Just World International
Empepress
Springreit-WissenSpringreit-Wissen

20.01.2017

Neuer Stall in Genappe

03.12.2016

Umzug nach Belgien

26.11.2016

Aufnahme ins Elitekader 2017

Springreiten

Springreiten ist ein Teilbereich des Reitsports mit Einzel- und Mannschaftswettbewerb.
An den Olympischen Spielen beträgt die Länge eines Parcours (Umlauf) etwa 800 Meter, mit 13 bis 14 Hindernissen und 16 bis 20 Sprüngen (bis zu 1,60 m hoch). Der Wassergraben ist mindestens 4 Meter breit. Mindestzeiten sind vorgeschrieben, für die es bei Überschreitung ebenso Fehlerpunkte gibt wie für Abwürfe. Sieger ist der Teilnehmer mit der geringsten Fehlerpunktzahl.

Disziplinen
Dressur, Springen, Concours Complet (Military, Vielseitigkeit), Fahren, Endourance (Distanzreiten), Western, Voltige (Turnen auf dem Pferd), Vierkampf (für Jugendliche; Laufen, Schwimmen, Dressurreiten, Springreiten), sowie als nicht FEI-Disziplin das Freizeitreiten.

Um an einem Turnier teilnehmen zu können braucht es:
Brevet:
Für sog. „freie Prüfungen“ (in versch. Höhen ab 40 cm bis ca. 110 cm)
R-(Regionale) Lizenz: R1 (100 cm), R2 (110cm), R3, (120 cm) R4, (130cm), R-Schweizermeisterschaft
N-(Nationale) Lizenz: L=leicht (L1=R1, L2=R2), M=mittel (M1=R3, M2=R4), S=schwer (S1= 140cm, S2=145-150cm)
Internationale Lizenz für internationale Starts:
CS=concours de saut
.."O"=..officiel, .."I"=..international, .."IO"= .. international officiel
…"J"= Juniors, …"YR"= Young Riders, …"1*-5*"= Schwierigkeitsgrad ansteigend

Mehr Informationen zu Lizenzen und Brevets gibt es hier.

Hauptsponsoren
Schweizerische Nachwuchsförderung
webgearing ag
Fosfantis AG
Menet Sattel AG
Saudan
Dobler+Becker AG